Differences

This shows you the differences between two versions of the page.

Link to this comparison view

Both sides previous revision Previous revision
Next revision
Previous revision
fischer:abschlussarbeiten:regeln [2018-09-10 10:46]
Johannes Fischer [Häufig wiederkehrende Fehler im Deutschen]
fischer:abschlussarbeiten:regeln [2018-10-18 08:55] (current)
Johannes Fischer [Häufig wiederkehrende Fehler im Deutschen]
Line 27: Line 27:
 ==== Häufig wiederkehrende Fehler im Deutschen ==== ==== Häufig wiederkehrende Fehler im Deutschen ====
   * Es ist **kein** besseres oder korrekteres Deutsch, die gebräuchlichen Relativpronomen "​der/​die/​das"​ durchgängig durch "​welcher/​welche/​welches"​ zu ersetzen! Bitte sehen Sie davon ab, außer Sie haben einen guten Grund dafür.   * Es ist **kein** besseres oder korrekteres Deutsch, die gebräuchlichen Relativpronomen "​der/​die/​das"​ durchgängig durch "​welcher/​welche/​welches"​ zu ersetzen! Bitte sehen Sie davon ab, außer Sie haben einen guten Grund dafür.
-  * Die deutsche Sprache ​hat **keine** Möglichkeit,​ 2 oder mehr Substantive unverbunden hintereinanderzustellen (sog. **Idiotenleerzeichen** wie in "Bit Kodierung"​... man schreibt ja auch nicht "das Mittag Essen war lecker",​ "der Küchen Schrank ist offen" o.ä.). Wenn Ihnen die Zusammenschreibung zu komisch aussieht (was insbesondere in Kombination mit englischen Fachbegriffen häufig der Fall ist), verwenden Sie **Bindestriche** (z.B. "​Suffix-Array"​).+  * Die deutsche Sprache ​bietet i.A. **keine** Möglichkeit,​ 2 oder mehr Substantive unverbunden hintereinanderzustellen (sog. **Idiotenleerzeichen** wie in "die Bit Kodierung"​, "der Markov Prozess"​ etcMan schreibt ja auch nicht "das Mittag Essen war lecker",​ "der Küchen Schrank ist offen" o.ä.). Wenn Ihnen die Zusammenschreibung zu komisch aussieht (was insbesondere in Kombination mit englischen Fachbegriffen häufig der Fall ist), verwenden Sie **Bindestriche** (z.B. "​Suffix-Array"​).
   * Auch wenn es die neue deutsche Rechtschreibung (leider) nicht mehr zwingend verlangt, erhöht es die Lesbarkeit von Sätzen ungemein, wenn **erweiterte Infinitive** durch ein **Komma** abgetrennt werden. (Wenn Sie nicht wissen, was erweiterte Infinitive sind, sollten Sie dies zum Anlass nehmen, Ihre Rechtschreibekenntnisse aufzufrischen,​ z.B. durch die Lektüre des Buches "​Deutsche Orthografie"​ von Peter Eisenberg (De Gryter 2017) - in unserer UB elektronisch erhältlich).   * Auch wenn es die neue deutsche Rechtschreibung (leider) nicht mehr zwingend verlangt, erhöht es die Lesbarkeit von Sätzen ungemein, wenn **erweiterte Infinitive** durch ein **Komma** abgetrennt werden. (Wenn Sie nicht wissen, was erweiterte Infinitive sind, sollten Sie dies zum Anlass nehmen, Ihre Rechtschreibekenntnisse aufzufrischen,​ z.B. durch die Lektüre des Buches "​Deutsche Orthografie"​ von Peter Eisenberg (De Gryter 2017) - in unserer UB elektronisch erhältlich).
   * Englische Fachbegriffe nicht zwingend übersetzen! Aber wenn Englisch, dann kursiv und mit korrekter Groß-/​Kleinschreibung (z.B. "Das \textit{sparse suffix sorting}"​).   * Englische Fachbegriffe nicht zwingend übersetzen! Aber wenn Englisch, dann kursiv und mit korrekter Groß-/​Kleinschreibung (z.B. "Das \textit{sparse suffix sorting}"​).
 
Last modified: 2018-09-10 10:46 by Johannes Fischer
DokuWikiRSS-Feed